Referenz

EJPD - NSIS2 - AlertManager

Personalverleih Fachanwendung

Die Schweiz ist seit ihrem Beitritt zum Schengenraum verpflichtet, Personen und Objekte auch Schengen-Weit auszuschreiben. Mit dem Alert-Manager soll eine Schnittstelle zwischen den schweizerischen Fahndungssystemen und dem Schengen Informationssystem entwickelt werden, welche einerseits von den Quellsystemen einfach zu integrieren ist und andererseits dem SIRENE Büro die Kontrolle über die Ausschreibungen erlauben soll.

Je nach Ausschreibungstyp haben Fahndungen verschiedenen Anforderungen an die Kontrolle durch das SIRENE Büro Schweiz. Diese Geschäftsregeln sollten flexibel gehalten werden und leicht zu verändern sein. Weiterhin mussten die den nationalen Fahndungssystemen angebotene Schnittstellen leicht zu integrieren sein. Aufbauend auf der Open Source Activiti Business Process Management Platform wurden die Ausschreibungsprozesse mittels BPMN2 modelliert und umgesetzt. Dabei galt es komplexe Interaktionen zwischen Mensch und IT-System zu managen und zu überwachen.

Wir hatten für unseren Kunden vor Ort die Lösung mit mehreren Software Engineers und Architekten von der Konzeption / Lösungsarchitektur über die Umsetzung bis hin zur betrieblichen Einführung inklusive des Betriebssupports und der Wartung über mehrere Releases massgeblich unterstützt.

 

Eingesetzte Technologien

 

JEE5 (Message Driven Beans, Timer Beans, JMS, JTA, JPA), Oracle Advanced Queueing, Oracle Weblogic 12c, IBM WebSphere 8.5, WebSphere MQ, XML, XSD, XSLT, WSDL, JAX-WS, Oracle RDBMS, IBM DB/2