Referenz

Kantonale Verwaltung Basel-Stadt - Erarbeitung CMS Lösungsarchitektur

Consulting E-Business

Durch die Ablösung des bestehenden Web-Content Management Systems Livelink durch Magnolia mussten die in der Livelink Architektur umgesetzten Applikationen neu entwickelt werden. Um dies effizient zu tun, wurde untersucht, welche Applikationen überhaupt migriert werden sollten, welche Voraussetzungen zu schaffen sind, damit dies effizient möglich ist und welche Prozesse etabliert werden müssten, damit Entwicklungsaufträge auch an Drittfirmen vergeben werden könnten.

Bei der Formulierung der Zielarchitektur wurde Wert darauf gelegt, den Web-Auftritt und die e-Gov Services zu integrieren und das Ganze als Portal-Infrastruktur für e-Gov Services zu verstehen. Weitere Ziele waren die klare Modularisierung aller zu entwickelnden Komponenten und dazugehörige Prozesse zur Integration in die Plattform und Sicherstellung derer Qualität, die Organisation bei Weiterentwicklung und Betrieb der Plattform.

Für jede zu migrierende Applikation wurde eine Empfehlung abgegeben, wie sie in der Zielarchitektur umgesetzt werden sollte. Dies galt einerseits für den Front-End Integrationstyp (WCMS Extension oder Web-Applikation) aber auch welche Services wiederverwendbar in der Zielarchitektur zur Verfügung gestellt bzw. welche Services wiederverwendet werden sollten. Dies galt insbesondere für das Identity-Management.

Wir empfohlen deshalb, die Entwicklung der Plattform entlang der Bedürfnisse der Applikationen anzugehen und einen Masterplan zu definieren, der den Aufbau der Plattform und Umsetzung der Applikationen koordinierte. So konnte sichergestellt werden, dass die Plattform zeitgerecht die benötigten Services bereitstellt und andererseits keine Redundanzen in den zu entwickelnden Anwendungen entstand.